Aufgeschaut

Full Text

1 Aufgeschaut!
Nacht entflieht, der Morgen graut.
Kummertränen, nachts geweinet,
Glänzen, wenn der Morgen scheinet,
Dann als Freudenperl' im Licht
Vor des Heilands Angesicht.
Aufgeschaut,
Sel'ge Braut!

2 Nicht mehr fern
Bist Du, heller Morgenstern.
Bald wird die Posaune schallen
Deinen gläub'gen Streitern allen,
Sie zu rufen aus der Welt,
Die sie feindlich hier umstellt.
Bist nicht fern,
Morgenstern!

3 Teurer Herr,
Unser Sehnen stets vermehr'!
Bis nach kurzem Morgengrauen
Wir Dein Antlitz droben schauen,
Und Dein Anblick unverhüllt
Unser Sehnen ewig stillt.
Teurer Herr,
Dir sei Ehr'!

Source: Glaubenslieder #48

Author: Carl Brockhaus, 1822-1899

(no biographical information available about Carl Brockhaus, 1822-1899.) Go to person page >

Text Information

First Line: Aufgeschaut
Author: Carl Brockhaus, 1822-1899
Language: German
Publication Date: 2001
Copyright: This text may still be under copyright because it was published in 2001.



Advertisements