Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang

Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang

Author: J. Nachtenhoefer
Published in 4 hymnals

Full Text

1 Fröhlich soll mein herze singen;
Mein gesang
Soll Gott dank,
Preis und ehre bringen.
Gottes Sohn Ist mensch geboren;
Er befreyt,
Er erfreut,
Was sonst war verloren.

2 Heiter kommt zu uns hernieder
Gottes held,
Der der welt
Segen bringet wieder;
Gott wird mensch, dir mensch zu gute!
Es verbindt Gottes kind
Sich mit unserm blute.

3 Sollte uns nun Gott verlassen;
Da er giebt,
Was er liebt
Ueber alle massen?
Ja, wir sind nun Gottes kinder;
Den sein Sohn
Kommt, vom thron
Seiner macht, für Sünder.

4 Sollte der an uns nicht denken,
Der sein reich
Und zugleich
alles heil will schenken?
Sollt' uns Gottes Sohn nicht lieben,
Der selbst büßt,
Und versüßt,
Was uns kann betrüben?

5 Gott will es, wir sollen leben:
Denn er hat
Voller gnad'
Und den Sohn gegeben.
Gottes Sohn trägt unsere bürden,
Büßt voll Huld uns're schuld,
Daß wir selig würden.

6 Gottes Sohn erscheint auf erden;
Und zu gut
Soll sein Blut
Selbst vergösse werden.
Das ist der, der für uns stirbst,
Und bei Gott,
Für den Tod,
Leben uns erwirbst.

7 Gottes Sohn hat sich hienieden
Eingestellt,
Um der welt
Gnade darzubieten:
Er nennt menschen seine brüder;
Was uns quält,
Was uns fehlt,
Bringt er wieder.

8 Lasset uns dann zu ihm eilen,
Säumet nicht!
Er will licht,
Trost und rath erteilen:
Liebt den, der für liebe brennet!
Eilt, zum Herrn,
Der euch gern
Licht und leben gönnet!

9 Der du klagt in schmerz und leiden,
Auch für dich,
Öffnet sich
Hier ein quell für Freuden:
Eile nur, gebeugte Seele,
Tritt herze,
Und schöpf ruh
Hier aus dieser quelle.

10 Wer sich fühlt beschwert in herzen,
Wer empfindt
Seine zünd'
Und gewissensschmerzen,
Sey getrost; hier wird gefunden,
Der in eil
Machet heil
Alle unsre wunder.

11 Fehlt es uns an guten gaben;
Sehet, hier
Können wir
Alles reichlich haben.
Seyd ihr arm, so eilt behende;
Kommt herbei,
Füllet frey
Eures Glaubens hände.

12 Laß mich dich, mein heil, umfangen!
Laß mich dir,
Für und für,
Unverrückt anhangen!
Du, du bist mir heil und leben;
Nun kann ich
Mich durch dich
Wohl zufrieden geben.

13 Meine schuld kann mich nicht plagen;
Denn du hast
Meine last
Ohne schuld getragen:
Gnade kann ich bey Gott finden;
Denn durch dich
Werde ich
Rein von meinen Sünden.

14 Mangelhast sind meine werke:
Du verleihst
Durch den geist
Heiligung und stärke:
Er erleuchtet unsre seelen,
Heiligt sie,
Läßt uns nie
Kraft zum guten fehlen.

15 Ich will alles böse meiden:
Ich will dir
Leben hier,
Bis ich werde scheiden,
Und dann einst bei dir dort oben,
Bolier freud,
Ohne zeit
Dich mein Heiland, loben.

Source: Das Gemeinschaftliche Gesangbuch: zum gottesdienstlichen Gebrauch der Lutherischen und Reformirten Gemeinden in Nord-America. (1st.. Aufl) #64

Author: J. Nachtenhoefer

(no biographical information available about J. Nachtenhoefer.) Go to person page >

Text Information

First Line: Froehlich soll mein Herze singen, Mein Gesang
Author: J. Nachtenhoefer

Timeline




Advertisements