Hab geglaubt und darum sing ich

Full Text

1 Hab geglaubt und darum sing ich
von der Gnade, die geschah,
von Erbarmung und Erlösung
in dem Blut auf Golgatha.
Darum sing ich Dir, der sterbend
alles, alles hat vollbracht,
Lamm, das meine Sünden wegnahm,
Gotteslamm, für mich geschlacht´t.

2 Hab geglaubt und darum höher,
höher als des Kreuzes Stamm,
schau ich auf Dich, Hoherpriester,
der zugleich mein Opferlamm,
der als Anwalt vor dem Vater
all die Seinen jetzt vertritt,
weil Er einst mit Himmelswaffen
Satan kämpfend niederstritt.

3 Hab geglaubt an Dich, für Sünder
mit dem Dornenkranz geziert,
der, gekrönt mit ewgn Ehren,
jetzt des Himmels Zepter führt;
dem, wenn Er wird wiederkommen
zum Gericht der ganzen Welt,
droben, unten und auf Erden
alle Welt zu Füßen fällt.

4 Ja, ich glaube, darum sing ich,
darum sing ich Dir zur Ehr,
Weltenheiland, Hoherpriester,
aller Herren Oberherr.
Gottes Sohn und Sohn des Menschen,
komm in Deiner Lichtgestalt
auf des Himmels Wolken wieder,
komm, Herr Jesus, komme bald!

Source: Glaubenslieder #308

Text Information

First Line: Hab geglaubt und darum sing ich
Language: German
Publication Date: 2001
Copyright: This text may still be under copyright because it was published in 2001.

Tune

BEECHER

John Zundel's BEECHER (named after Henry Ward Beecher, his pastor) was first published in his Christian Heart Songs (1870) as a setting for Charles Wesley's "Love Divine, All Loves Excelling" (568). The tune is also known as ZUNDEL. Approximating the shape of a rounded bar form (AA'BA'), BEECHER is…

Go to tune page >





Advertisements