Herr, dein Wort ist Geist und leben

Full Text

1 Herr, Dein Wort ist Geist und Leben,
Zum Licht und Heile uns gegeben,
Wie haben wir's so oft verspürt!
Bist auch heute uns begegnet,
Hast mild und gnädiglich gesegnet,
Auf grüne Auen uns geführt.
Du schließt Dein Wort uns auf,
Stärkst uns im Pilgerlauf,
Bis zum Ziele,
Zu jeder Frist.
Wie selig ist,
Daß Du selbst unser Hirte bist!

2 Als die Schäflein Deiner Herde,
Die Du erkauft von dieser Erde,
Sind wir nun Dein in Ewigkeit.
Laß das Wort aus Deinem Munde,
Das neu Du gabst in dieser Stunde,
Auch mit uns gehen durch die Zeit!
Herr, lehr' uns wachend stehn,
Und wartend auf Dich sehn,
Treu im Kleinen!
Bald ruhen wir,
O Herr, bei Dir,
Und preisen dann Dich für und für.

Source: Glaubenslieder #147

Author: Philipp Friedrich Hiller

Hiller, Philipp Friedrich, son of Johann Jakob Hiller, pastor at Mühlhausen on the the Enz, Württemberg, was born at Mühlhausen, Jan. 6, 1699. He was educated at the clergy training schools at Denkendorf (under J. A. Bengel) and Maulbronn, and the University of Tübingen (M.A. 1720). His first clerical appointment was as assistant at Brettach, near Neckarsulm, 1724-27. He afterwards held similar posts at Hessigheim and elsewhere, and was also, from 1729-31, a private tutor at Nürnberg. He was then, on St. Bartholomew's Day, 1732, instituted as pastor of Neckargröningen, on the Neckar, near Marbach. In 1736 he became pastor of his native place, and in 1748 pastor at Steinheim, near Heidenheim. In his third year of residence at Steinheim… Go to person page >

Text Information

First Line: Herr, dein Wort ist Geist und leben
Author: Philipp Friedrich Hiller

Timeline




Advertisements