O Vater! Einer ist’s vor allen

O Vater! Einer ist’s vor allen

Tune: HERR, DIR IST NIEMAND
Published in 1 hymnal

Full Text

1 O Vater! Einer ist’s vor allen.
Auf Ihn blickst Du mit Wohlgefallen,
auf den geliebten, Eignen Sohn.
Wie in dem Schoß der Ewigkeiten,
so war Er’s in der Füll‘ der Zeiten,
als Gott und Mensch jetzt auf dem Thron.
In Ihm sind Deine Wesenheiten,
Dein Abdruck ist Er und Dein Bild,
der Abglanz Deiner Herrlichkeiten;
Er ist’s, der Dein Verlangen stillt.

2 Eh‘ diese Schöpfung noch geboren,
hast Du zum Opfer Ihn erkoren
als reines, makelloses Lamm.
Für uns ward er zur Sünd‘, zum Fluche,
für Dich zum lieblichen Geruche
am martervollen Kreuzesstamm.
Er hat vollendet Deinen Willen,
Dein göttlich großes Werk vollbracht;
Er kam, um alles zu erfüllen,
was deine Lieb‘ zuvor bedacht.

3 Zu Deiner Rechten hoch erhoben
der Sohn des Menschen, Vater, droben,
o wunderbarer Gottesrat!
Bald wird Er noch zu sich erheben
die Braut, um dort mit ihr zu leben,
die Er so teu‘r erkaufet hat.
Auch sie ist dann zu Deiner Ehre,
o Gott, zu Deiner Herrlichkeit,
damit sie Deinen Ruhm vermehre
von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Source: Glaubenslieder #524

Text Information

First Line: O Vater! Einer ist’s vor allen
Language: German
Publication Date: 2001
Copyright: This text may still be under copyright because it was published in 2001.



Advertisements