Vater! Du, der Liebe Fülle

Full Text

1 Vater! Du, der Liebe Fülle,
Bleibest immer treu und gut.
Selig ist das Herz und stille,
Wenn's in Deiner Liebe ruht.
Du gabst hin für unsre Schuld
Deinen Sohn – o welche Huld!
Solltest Du den Sohn uns schenken
Und nicht liebend an uns denken?

2 Ja, Du sorgest ohn' Ermüden
Für uns alle, Tag und Nacht.
Nie sind wir verwaist hienieden,
Vatertreu' uns stets bewacht.
Deiner Liebe ist allein
Nichts zu groß und nichts zu klein.
Wo wir gehen, wo wir stehen,
Läßt Du Deine Lieb' uns sehen.

3 Du erquickst und stärkst die Müden,
Machst getrost der Schwachen Herz,
Leitest sie in Deinem Frieden,
Leitest sie durch Kampf und Schmerz.
Dank, o Vater, Dank sei Dir,
Preis, Anbetung für und für!
O welch Vorrecht, Dich zu loben,
Dich zu preisen hier und droben!

Source: Glaubenslieder #80

Author: Carl Brockhaus, 1822-1899

(no biographical information available about Carl Brockhaus, 1822-1899.) Go to person page >

Text Information

First Line: Vater! Du, der Liebe Fülle
Author: Carl Brockhaus, 1822-1899
Language: German
Publication Date: 2001
Copyright: This text may still be under copyright because it was published in 2001.

Tune

GENEVAN 42

Louis Bourgeois (PHH 3) composed or adapted this tune for Psalm 42 for the Genevan psalter. The 1564 harmonization by Claude Goudimel (PHH 6) originally placed the melody in the tenor. An alternate harmonization with descants by Johann Crüger (PHH 42) can be found opposite 41 in the Psalter Hymnal.…

Go to tune page >





Advertisements